1. Lichtnahrung

 

Vorbemerkung von Martin Kiechle:

 

Ich selbst habe Ellen Greve, alias Jasmuheen bei zwei Abendvorträgen und einem 
Wochenendseminar persönlich erlebt. Das Thema Lichtnahrung hatte mich neugierig
gemacht, und ich wollte mir meine Meinung darüber erst dann bilden, wenn ich
Jasmuheen persönlich gesehen und gehört haben würde.

Ich war der ganzen Sache gegenüber durchaus kritisch eingestellt, als ich zum
ersten Abendvortrag ging. Ich war nicht auf der Suche nach einem Guru für mich,
noch wollte ich in irgendeiner Weise etwas mit einer Sekte zu tun bekommen, denn
ich bin in Sachen spiritueller Entwicklung ein ausgesprochener Autodidakt und stehe
vorgefertigten Angeboten bezüglich spiritueller und religiöser Entwicklung sehr 
skeptisch gegenüber. Daher war ich von Anfang an auf der Suche nach Anzeichen,
die dafür sprechen, dass Jasmuheen eine Sektenführerin ist, die versucht Mitglieder
zu werben.
Allerdings wurde ich in dieser Hinsicht angenehm überrascht:

Sie hat zu keiner Gelegenheit einen der Teilnehmer in irgendeiner Weise aufgefordert, die
Lichtnahrung selbst auszuprobieren! Im Gegenteil: Sie warnte davor, dass man diesen Schritt
aus Neugier oder anderen ungeeigneten Motiven, wie z.B. abnehmen zu wollen, unternimmt!

Sie stellte sich selbst nie als notwendigen Faktor für die Umstellung zur Lichtnahrung dar.

Sie betonte, dass keiner auf ihre Hilfe oder weitere Seminare von ihr angewiesen sei, um auf
alle seine Fragen eine Antwort zu bekommen und um schließlich zu höchstem Glück und 
Vervollkommnung zu gelangen!

Als die Zeit für Fragen aus dem Publikum knapp wurde, sagte Sie: 
    "Merken Sie sich alle Frage, die Sie jetzt nicht mehr stellen konnten..."

An dieser Stelle war ich sehr hellhörig und aufmerksam, dann ich war schon fast überzeugt
davon, dass sie dies als Aufhänger nutzen würde, um die Leute zu einem ihrer nächsten
Seminare einzuladen. Sie fuhr aber mit den folgenden Worten fort:

    "Alle Fragen, die Sie haben, und die Sie jetzt nicht stellen konnten, können Sie das
Göttliche Eine in Ihnen fragen, und Sie können sicher sein, dass Sie eine Antwort
erhalten werden."

Hört sich so eine Sektenführerin an, die versucht Zweifler zu weiteren Seminaren
zu überreden, um sie dann doch noch in die Sekte ziehen zu können?

Sie hat bei allen drei Veranstaltungen mehrfach betont, dass es gefährlich ist, wenn man den
Versuch unternimmt, auf Lichtnahrung umzustellen, ohne dass man persönlich schon eine 
entsprechend fortgeschrittene spirituelle Entwicklung hinter sich hat. 

Weiterhin betonte sie, dass die Teilnehmer ihrer Veranstaltungen und alle, die von dem Thema 
Lichtnahrung auf anderem Weg gehört haben, versuchen sollten, Ihren persönlich nächsten 
Schritt der positiven Weiterentwicklung zu erkennen. Dies könne beim Einen sein, dass er mit 
dem Rauchen aufhört, beim Nächsten, dass er vom Fleischesser zum Vegetarier wird, und bei
wieder jemand anderem, dass er vom Vegetarier zum Veganer oder Rohköstler wird.
Nur in wenigen Ausnahmefällen seien die Menschen an der Stelle ihrer persönlichen
Entwicklung, dass sie den Schritt zur Lichtnahrung tatsächlich mit Leichtigkeit (!) gehen können.

Außerdem sei die Umstellung auf Lichtnahrung auch gar kein notwendiger Schritt, um zur
höchsten Stufe der eigenen Entwicklung zu gelangen. Die Ernährung von Lichtnahrung,
statt von der üblichen materiellen Nahrung, wäre nur eine mögliche Variante von vielen,
um zur persönlichen Meisterschaft zu gelangen.

Lichtnahrung sei aber als Thema hervorragend dazu geeignet, viele Menschen aufmerksam
zu machen, und sie dadurch in einer Weise erreichen und berühren zu können, dass sie 
ihren eigenen nächsten Schritt ihrer persönlichen Weiterentwicklung erkennen und gehen können.

Ich persönlich kann ihr in diesen Punkten aus eigener Erfahrung recht geben. Bei mir war
der nächste Schritt auf meinem Weg der positiven Weiterentwicklung der gewesen, dass
ich mit dem Rauchen aufhörte.
Ich ernähre mich weiterhin vegetarisch, und es scheint mir momentan eher unwahrscheinlich,
dass ich in diesem Leben irgendwann auf Lichtnahrung umstellen werde.
Dennoch bin ich froh, von dieser Möglichkeit zu wissen, und dass ich durch den Kontakt
zu Jasmuheen dazu angeregt wurde, meinen nächsten wichtigen Entwicklungsschritt endlich
zu gehen. Dank einigen von Jasmuheens Ausführungen habe ich mit unglaublicher Leichtigkeit
mit dem Rauchen aufgehört und lebte spontan für drei Jahre ohne die geringsten Probleme vegan
(auf lakto-ovo-vegetarisch habe ich auf Grund eines Kompromisses mit meiner Frau umgestellt,
als ich Ende 2001 geheiratet habe).

 

Klarstellung von Martin Kiechle:

Obwohl ich auf meiner HP www.jenseits-von-allem.de das Thema Lichtnahrung vorstelle, und
obwohl ich überzeugt bin, dass Lichtnahrung tatsächlich existiert und für Menschen auch
als Nahrungsquelle soweit genutzt werden kann, dass auf materielle Nahrung verzichtet 
werden kann, 
empfehle ich niemandem, die Umstellung auf Lichtnahrung auszuprobieren!
Ich empfehle dies genauso wenig, wie es auch Jasmuheen nicht empfiehlt!

Hier ein Auszug aus meinem Buch Jenseits von Allem zum Thema Lichtnahrung:

Zu dieser Thematik muss allerdings bemerkt werden, dass es ein
hohes Maß an persönlicher spiritueller und emotionaler Entwicklung
bedarf, um den Umstellungsprozess zur Lichtnahrung zu vollziehen.

Weiterhin muss hierzu auch gesagt werden, dass es durchaus
nicht als
notwendiger Schritt zu betrachten ist, sich auf Lichtnahrung
umzustellen, um sich in seiner persönlichen Entwicklung zu
vervollkommnen!

Die Lichtnahrung ist nur einer von vielen möglichen Wegen, eines von
vielen
möglichen Werkzeugen zur Selbstmeisterung.

Um dies hier noch einmal etwas anders und klar zu sagen:

Lichtnahrung ist eine nicht notwendige aber mögliche Spielerei. Sie
kann ein Mittel zur Selbstmeisterung sein,
muss dies aber nicht sein!


1. Lichtnahrung

2. Pranaernährung

3. Wer ist Jasmuheen?

 




Interview mit dem Sein-Magazin


Frage:

Was glaubst Du, wie viele Leute weltweit von Prana leben und wie viele den Prozess gemacht haben?


Jasmuheen:

Das ist eine schwierige Frage und nicht leicht zu beantworten, weil wir bisher die Ausbreitung unserer Arbeit noch nicht verfolgt haben. Durch Bücher, Seminare, Vorträge, Mund-zu-Mund-Propaganda - wenn Leute z.B. mit Menschen zusammentreffen, die den Prozess machen - und auch durch unsere weltweite Medienarbeit, sind inzwischen viele Leute mit der Idee alternativer Ernährungsmöglichkeiten wie z.B. Prana vertraut. Zweitens sind die Menschen, die daran beteiligt sind, meistens nicht so geartet, dass sie die Unterstützung eines Netzwerks nötig hätten. Wie ich oft geschildert habe, neigen sie zum "Spirituellen Krieger", der sich um seine eigenen Angelegenheiten kümmert und sich die Informationen, Werkzeuge und Techniken aneignet, von denen er intuitiv weiß, dass sie ihm nützen. Vergiss nicht, dass es hier immer um einen Prozess der Meisterschaft über sich selbst geht und nicht in erster Linie um die Ernährung durch Prana.

Ich möchte hier auch klarstellen, dass ich während der Forschungen in den letzten 5 Jahren herausfand, wie extrem das Ergebnis des 21-Tage-Prozesses variiert und dass die Menschen Wissen und Geschenke gemäß ihrer eigenen Offenheit und ihrem Bewusstseinsstand zum Zeitpunkt des Prozesses erhalten. Als Beispiel: Ein Freund von mir unterzog sich dem Prozess und aß nach 6 Wochen wieder. Das war seine Wahl und es war gut für ihn. Doch der größte Nutzen aus dem Prozess war für ihn, dass er nicht länger so sehr auf seine sexuellen Energien konzentriert war wie bisher und nach dem Prozess wurden diese Energien mehr auf seine Arbeit übertragen. So war dies also das Geschenk des Prozesses für ihn. Andere Menschen unterzogen sich dem Prozess und kehrten zu leichter Ernährung zurück, bemerkten aber eine ungeheure Zunahme ihrer intuitiven Fähigkeiten.

Das ist so, weil die Natur des Prozesses in erster Linie darin liegt, sich mit dem Göttlichen Einen im Inneren (DOW) zu vereinen. Wenn die Ausstrahlung des DOW durch unseren Körper zugenommen hat, sehen wir, dass sie uns erhält und wir nicht länger zu essen brauchen. Wie gut wir genährt werden, hängt ganz direkt von unserem physischen, emotionalen, mentalen und spirituellen Fitnessniveau ab. Die eigentliche Natur des Prozesses selbst ist, dass wir durch diese Art der Verbindung mit dem DOW eine große Vielfalt an Geschenken erhalten, die nicht notwendigerweise ernährungsbezogen sind.

Um deine Frage noch genauer zu beantworten, haben mich die Aufgestiegenen Meister wissen lassen, dass derzeit etwa um die 5.000 Menschen weltweit von Prana ernährt werden, aber ich wiederhole, dass wir derzeit über keine Statistiken verfügen.



Frage:

Bitte gib uns einen Ausblick auf deine Arbeit. Was ist dein Hauptanliegen - die Beendigung des Welthungers? Die spirituelle Entwicklung der Menschen?


Jasmuheen:

Dies ist eine interessante Frage, denn unsere Arbeit ist sehr komplex und ändert sich jedes Mal, sobald wir einen Auftrag abgeschlossen haben. Wie viele andere auch, habe ich entdeckt, dass ich auf der Basis einer "Notwendigkeit-zu-wissen" die Informationen bezüglich meiner Rolle in der Entfaltung des Göttlichen Planes auf Erden erhalten habe. Über die Zeit hinweg habe ich erkannt, wie vielschichtig unsere Arbeit ist. Die Prana-Ernährung und die Fähigkeiten, die viele dadurch entwickelt haben, wurden von meinen "Kollegen", den Aufgestiegenen Meistern, benutzt, um grundlegend weltweite Aufmerksamkeit hervorzurufen. Die wirkliche Botschaft hinter dem Phänomen der Prana-Ernährung ist die unbedingte Notwendigkeit der Selbstmeisterung für uns zu diesem Zeitpunkt.

Die Meister sind hier, um uns am Ende dieses Jahrtausends aufzufordern, uns darauf zu konzentrieren, eine "Süße Umgestaltung" ins nächste Jahrtausend hinein zu vollziehen. Das wird durch die Vereinigung unserer Bemühungen erreicht, die existierenden Systeme auf unserem Planeten zu läutern, so dass unsere Systeme zum Besten aller und nicht zum Besten weniger wirken können. Es ist Zeit dafür, das Szenario des "reich wird reicher" und "arm wird ärmer" zu beenden, das so lange in den westlichen Kulturen der Erde Bestand hatte. Die Aufgestiegenen Meister sagten, dass sie all diejenigen bestätigen möchten, die sich jetzt vollkommen dem positivem persönlichen und weltweiten Fortschritt verpflichtet haben, denn auf vielen Ebenen wird tatsächlich ein großer Fortschritt erreicht.

Die Arbeit, die ich im allgemeinen zusammen mit St.Germain, Maitreya, Mutter Maria und den Meistern mache, dreht sich sehr um das, was wir die Enthüllung des Paradieses nennen. Wir sprechen von Enthüllung, weil das Paradies bereits existiert - etwa wie ein anderer Fernsehsender - und unsere ganze Aufmerksamkeit ist darauf ausgerichtet, Methoden, Werkzeuge, Techniken und Information zu offenbaren, welche die Menschen inspirieren und ihnen zeigen, wie sie den Sender von "Kampf ums Überleben" auf "Das Leben zum Blühen bringen und es auf eine Weise leben, die allen auf diesem Planeten nützt". Das Endergebnis wird sein, dass wir wissen: Wenn sich jedes Individuum ganz praktisch der Verantwortung verpflichtet, ein persönliches Paradies zu erschaffen, dann wird das weltweite Paradies automatisch nachfolgen. Dieser Fokus ist nun festgehalten in der Camelot-Trilogie, für die ich in den letzten zwei Jahren der "Schreiber" war.

Mit "Globalem Paradies" meinen wir, für alle auf Erden einen geeinten Weg der Existenz zu erschaffen, der auch allen auf Erden nützt und alle mit einem ordentlichem Zuhause, Nahrung, ganzheitlicher Erziehung und Fortbildung versorgt, als auch mit Leidenschaft und Sinn im Leben.

Dies bringt uns zu unserem Forschungsprojekt der Prana-Ernährung in bezug auf den Welthunger. Dafür haben wir eine speziellen Tagesordnungspunkt, den wir das "MAPS - Weltgesundheits-/ Welthungerprojekt" nennen und damit meinen wir den Hunger nach Liebe, Hunger nach Sinn, Hunger nach Leidenschaft, Hunger nach Gesundheit, Hunger nach Reichtum, genauso wie die Befriedigung des physischen Hungers, an dem nicht nur Menschen in der Dritten Welt leiden, sondern auch in den entwickelten Ländern. Das wird in meinem nächsten Buch "Botschafter des Lichts - Prana-Ernährung" detailliert ausgeführt. Ein Guru sagte einmal "Man gibt dem Osten keine Spiritualität und auch nicht dem Westen. Dem Osten gibt man Essen und ein ordentliches Zuhause." Man muss genau die Dinge geben, die jeweils gebraucht werden. Inspiriere also den Westen, mit dem DOW zu tanzen und dann können die Ressourcen viel gerechter verteilt werden.



Frage:

Du hast sicher von dem Computerproblem mit dem Jahr 2000 gehört. Was meinst du dazu? Was sagen die Aufgestiegenen Meister dazu?


Jasmuheen:

Ich habe begriffen, dass meine Arbeit hochspezialisiert ist und dass ich mit einem sehr besonderen, wenn auch noch relativ kleinen, Teil der Entfaltung der Göttlichen Blaupause auf Erden, die die MAPS-Botschaft und die Arbeit der Licht-Botschaft darstellt, arbeite. Alle Einzelheiten dazu sind unserer Webseite zu entnehmen. Daher habe ich keine Informationen zum Jahr-2000-Problem erhalten, ich habe mich auch nicht darum bemüht. Ich bin sicher, dass es andere Leute gibt, die sich darauf spezialisiert haben und die mehr als glücklich wären, darüber sprechen zu können.



Frage:

Hast du von den Prophezeiungen über die bevorstehenden Veränderungen im Zusammenhang mit dem Jahrtausendwechsel gehört?


Jasmuheen:

Ja, in Australien riefen mich viele Leute an, weil sie beunruhigt waren über Dinge wie Erdveränderungen, Prophezeiungen das Jahr 2012 betreffend, über UFO`s, Massen-Luftschiff-Landungen usw. Und es ist schon komisch, denn als ich mich einstimmte und St. Germain fragte, wurde mir wie immer gesagt, dass unser Fokus jetzt ganz HIER sein muss. Wenn wir die Natur der Erschaffung von Realität verstehen, begreifen wir auch, dass die persönliche Realität nur wie ein Film ist und dass wir ein Skript erschaffen können, das sich um "Verwüstung und Chaos" dreht und das wir dann spielen können, weil wir an diese Möglichkeit glauben. Die herausragenden Charaktere dieses Skripts sind der König des Chaos und die Königin der Verwirrung.

Alternativ dazu, können wir ein Skript mit dem Titel "Die Erschaffung und Enthüllung des Paradieses" wählen und unseren Geist - der die Fähigkeit hat, Realität zu erschaffen - gemeinschaftlich darauf konzentrieren, einfach dieses Skript in die physische Realität, in unser alltägliches Leben zu bringen. Das ist der Fokus von MAPS und der Licht-Botschaft - positiver praktischer Fortschritt.

Wir verschwenden unsere Aufmerksamkeit nicht auf die Prophezeiungen über Erdveränderungen, denn was ich durch meine eigene visionäre Arbeit erkannt habe ist: Wenn Prophezeiungen gemacht werden, widerspiegeln sie nur das Skript, auf das sich die Massen andauernd konzentrieren und offenbaren so das wahrscheinlichste Ergebnis, wie es sich z.B. in der Arbeit von Nostradamus etc. zeigt.

Wie auch immer, das sind alles nur Wegweiser und wenn wir nicht mögen, was uns die Prophezeiungen sagen - vorausgesetzt, dass die Prophezeiungen nicht tatsächlich einen Teil der Göttlichen Blaupause auf Erden voraussagen und vorausgesetzt, dass die Prophezeiungen nur den Weg reflektieren, den das menschliche Bewusstsein derzeit nimmt - dann können wir tatsächlich das Skript umschreiben und die Prophezeiungen verändern.

Die Meister teilten mit, dass dies bereits 1987 begann und 1992 trat dann wieder eine große Veränderung im menschlichen Bewusstsein ein, die viele der Prophezeiungen von "Jüngstes Gericht und Finsternis" vollkommen zunichte machte. Dies geschah aufgrund der großen Bewusstseinsveränderung, durch die sich der Bereich der Massenrealität veränderte und die Menschheit nahm sich buchstäblich selbst aus dem prophezeiten Film heraus und begann, quasi in einer Art parallelen Realität zu leben. Wie auch immer - beide Filme existieren nebeneinander und es ist einfach eine Sache persönlicher Wahl, welchen Film wir unterstützen und in welchem wir leben wollen.

Ferner konzentrieren sich Prophezeiungen auch auf die Folgen des Verschmelzens der Welten. In meinem Film der Realität ist es ein Teil des Göttlichen Planes, dass die Welt des Geistes und die Welt der Formen fortfahren zu verschmelzen. Wir müssen uns nur die Nachrichten ansehen, um zu erkennen, dass die Erdveränderungen ordentlich im Gange sind. Die Frage hier muss lauten, ob wir fähig sind zu bestimmen, dass das Verschmelzen der Welten anmutig und harmonisch vor sich geht oder ob wir durch das "Es geschehen große Veränderungen, wenn Welten kollidieren"-Szenario gehen? Die "Jüngstes Gericht und Finsternis"-Prophezeiungen entsprechen dem "Die Welten kollidieren"-Szenario.

Da wir jedoch als spirituelle Wesen hier sind, welche die Erfahrung des Menschseins machen und als Meister der Erschaffung der Wirklichkeit, haben wir auch die Fähigkeit, die Dinge sozusagen stromlinienförmig auszurichten, so dass dieser Übergang eine "Süße Umgestaltung" ist - wie die Meister sagen würden - ; weit mehr als eine Zeit des Chaos und der Verwirrung. Jeder von uns hat die Macht zu wählen, wie wir diese sich verändernde Welt erfahren wollen.

Bei M.A.P.S. (Movement of an Awakened Positive Society) ziehen wir es vor, uns auf Themen zu konzentrieren wie: Sind wir gesund? Sind wir glücklich? Haben wir Liebe in unserem Leben? Haben wir Leidenschaft und Sinn in unserem Leben? Treten wir miteinander auf eine Weise in Verbindung, die allen zugute kommt? Erfahren wir durch unsere Beziehungen eine gegenseitige Ermächtigung und Freude? Werden die Ressourcen unseres Planeten gerecht verteilt? Arbeiten die politischen und kulturellen Systeme auf eine Weise, welche die Menschheit und den Planeten gleichzeitig erhöht?

Vielen Dank für das Interview.

1. Lichtnahrung

3. Wer ist Jasmuheen?



2. Pranaernährung



Jasmuheen lebt seit 1993 ohne Essen. Ich bin keineswegs erleuchtet, sagt sie. Alles, was ich tue ist Göttlichkeit in diesem einem Bereich zu demonstrieren, indem ich vertraue. Es gibt unzählige Bereiche, in denen mir das noch keineswegs gelingt. Jeder von euch kann das gleiche tun, aber vielleicht liegt eure Begabung in einem anderen Bereich?!





Leben ohne Essen und Trinken


Eindrücke von einem Workshop mit Jasmuheen, der viele sehr schöne Bilder und Anregungen enthielt. Außerdem einige Kurzinfos über Menschen, die ihren 21-Tage-Einweihungsprozeß in Pranaernährung nachgemacht haben. Viele scheitern, aber die, die es schaffen, schaffen es oft mit Leichtigkeit.

Jasmuheen ist keineswegs der erste Mensch, der ohne Essen auskommt, aber einer der populärsten. Die ihr bekannte Zahl der derzeit dauernd von Prana lebenden Menschen umfasst zirka 200 Personen.

(Anmerkung von Martin Kiechle: Inzwischen, also Sommer 1999, gibt es schon mindestens 5000 sogenannte Pranier!)

Aber es wurden auch schon früher in der Geschichte immer wieder Menschen bekannt, die von Prana lebten. Giri Bala war eine solche Frau, die im Alter von 68 Jahren Yogananda kennen lernte. Sie lebte zu der Zeit bereits seit 56 Jahren ohne Essen und Trinken. Dies sei auch im Palast des Provinzfürsten überprüft worden, der sie längere Zeit bei sich unter strengste Beobachtung stellte und schließlich zu dem Ergebnis kam, dass sie die Wahrheit sprach. Yogananda berichtet in der Autobiographie eines Yogi davon.

Von Therese Neumann wird in mehreren Werken berichtet. Sie wurde 1889 in Nordbayern geboren. Mit 20 Jahren erlitt sie einen schweren Unfall, bei dem sie erblindete und gelähmt wurde. 1923 erfuhr sie durch andauernde Gebete eine wundersame Heilung, die mit einschloss, dass sie seit der Zeit nichts mehr zu essen brauchte.

1000e von Touristen besuchten bis 1962 Therese Neumann, die ebenfalls rein von Licht lebte.

Therese Neumann wurde 36 Jahre lang von Tausenden von Touristen besucht, da bei ihr außerdem jeden Freitag Wundmale wie bei Jesus auftraten. Sie starb 1962. Paola Giovettis Buch Therese Neumann berichtet über diese interessante Persönlichkeit. Selbst der Sender Sat1 berichtete im Frühjahr 1998 von einem indischen Mönch, der ein Jahr ohne Nahrung überlebte. So ein Bericht kann natürlich beim Durchschnittsbürger leicht den Eindruck erwecken, dass nur besonders heilige und erleuchtete Menschen so ein Wunder vollbringen können. Das ist ein Irrtum laut Jasmuheen. Sie selbst sei weder heilig, noch erleuchtet.

Wieso gelingt es dann gerade ihr, von Prana zu leben? Es ist einfach IHR Weg, sagt sie. Sie bekam von ihrer inneren Führung so klare Anweisungen, dass sie einfach wusste, dass dies ihr Weg ist. Sie hatte volles Vertrauen in diesen Prozess, und weil es ihr Weg war und ist und das Vertrauen da war, darum funktioniert es.

In diesen Jahren erwachen immer mehr Menschen zu immer mehr Teilen ihres göttlichen Selbst. Aber jeder hat seinen ganz individuellen Weg dorthin. Der eine wird als erstes hellsichtig. Der nächste lebt von Prana und ein anderer kann urplötzlich Materie rein durch Gedankenkraft verformen (wie Uri Geller). Eines Tages werden wir vermutlich alle alles können. Aber es hat keinen Sinn von Prana leben zu wollen, wenn meine Seele mir sagt, dass mein ureigener Weg über ganz etwas anderes geht.

So betonte Jasmuheen auch mehrmals, wie wichtig es ist, Kontakt mit der inneren Führung aufzunehmen, bevor man ihren 21-Tage-Prozess nachmacht. Wenn es auch nur den leisesten Zweifel gibt, dann stimmt dieser Weg nicht. Und wer natürlich 7 Tage bis 3 Wochen weder isst noch trinkt, ohne dabei spirituell für genau diesen Weg angeschlossen zu sein, der kann statt dessen seinen Körper massiv schädigen. Und das ist genau das, was dutzendweise passiert seit dem Erscheinen von Jasmuheens Buch. Der Wunsch nach mehr Freiheit, das Geld fürs Essen sparen zu wollen, keine Lust mehr zu haben, auf physische Spielregeln oder gar sich durch diesen Prozess als besonders spirituell fühlen zu wollen - all das sind absolut nicht die richtigen Motivationen für eine reine Pranaernährung. Und so scheitern die Aspiranten reihenweise. Die einen früher, die anderen später. Bei manchen klappt es halb und halb, aber sie mühen sich furchtbar ab. Die Zunge klebt am Gaumen fest und wird dick bereits nach 3-4 Tagen ohne Essen und Trinken. Aber dann gibt es auch die, die leichten Fußes durch die 21-Tage tanzen, mit Erstaunen Berichte von dicken Zungen zur Kenntnis nehmen und die auch monatelang danach noch immer nichts essen, ohne auch nur noch ein weiteres Kilo abzunehmen. Gesundheit, Frische, Leichtigkeit und eine neue intensive Anbindung an die innere Quelle sind die Resultate, wenn der Prozess für diejenigen wirklich stimmt (ich habe persönlich mit 3 erfolgreichen Prana-Essern gesprochen, die mir zum Teil schon seit längerem bekannt sind).

(Anm. von Martin Kiechle: Ich hatte auf den drei Seminaren mit Jasmuheen mit sehr vielen - ca. 30 - 'Praniern' gesprochen, und habe für zwei Tage auch eine sehr nette Pranierin bei mir zu Besuch, was übrigens die 'abfärbende' Wirkung auf mich hatte, dass ich erst am vierten Tag nach ihrer Abreise wieder etwas gegessen habe, also insgesamt 5 Tage nichts aß, OHNE dies irgendwie als FASTEN zu empfinden!!)

Ich kenne aber weit mehr Gescheiterte. Die Erfahrungsberichte variieren sehr, und auch da zeigt es sich, wie grundsätzlich unterschiedlich die Wege sind. Jasmuheen sagte speziell zu den Menschen, die an Pranaernährung interessiert sind, weil sie letztlich den Gesetzen dieser dritten Dimension endlich entfliehen möchten: Der Schlüssel dazu, diese Realitätsebene verlassen zu können, ist, wenn du es nicht länger möchtest. Erst wenn du vollkommen glücklich mit allem hier bist, hältst du die Freiheit der Wahl zu gehen oder zu bleiben in den Händen. Ich möchte mit diesem Artikel übrigens keineswegs zur Umstellung auf Prana aufrufen. Ich möchte nur informieren und meine Eindrücke wiedergeben. Für mich waren diese Erlebnisse und Eindrücke ein weiterer wichtiger Schritt zu sehen und zu fühlen es geht. Es geht, aber für mich kommt es derzeit überhaupt nicht in Frage. Ich freue mich nur, einen weiteren Meilenstein in der Anhebung globalen Bewusstseins gesichtet zu haben.



Der Körper kann zwischen Realität und Vorstellung nicht unterscheiden

Es gibt ausführliche Testreihen an australischen Sportlern. Die Tests kommen zu dem für reine Materialisten sensationellen Ergebnis, dass der Körper zwischen einem physischen Erlebnis und einem imaginierten Erlebnis NICHT unterscheiden kann. Eine Testgruppe von Sportlern trainierte die Muskeln im Sportstudio, die andere trainierte liegend lediglich in der Vorstellung. Das Ergebnis war bei beiden Gruppen der gleiche Trainingsfortschritt. Das ist eine gigantische Entdeckung, die man erst mal wirklich in seine Vorstellungen von Realität integrieren muss.

Wenn der Körper physisches Training und Muskelaufbau nicht von der Imagination derselben unterscheiden kann, dann kann er auch nicht zwischen physischem Essen und der Vorstellung von Essen unterscheiden. Insofern die Vorstellung einem Wirklichkeitsempfinden nahe kommt und in möglichst kindlicher Selbstverständlichkeit geschieht.

Das genau ist Jasmuheens Botschaft: Beginne damit, wie die australischen Sportler, die gleiche Zeit in die Vorstellung einer Handlung zu investieren, wie der physische Ablauf dauern würde, und du kannst das gleiche Ergebnis erhalten! Du kannst dir auch regelmäßig vorstellen, wie alle

deine Chakren leuchten und voller Energie kreisen - und sie werden es tun. Stelle dir täglich vor, wie alle deine Körperfunktionen optimal funktionieren, und sie werden es tun. Zellulitis? - kein Problem. Statt täglich Creme zu schmieren, visualisiere lieber täglich Energieströme, welche die Zellen aufladen - wirkt wesentlich besser!



Göttliches Timing zu verstehen ist wichtig: Bist du ein Dachziegel oder Teil des Fundamentes?


Dies ist ein weiterer wichtiger Hinweis zum einen für jene, die Lichtnahrung erzwingen wollen und sich wundern, warum es nicht geht. Zum anderen aber auch für alle die, die vielleicht hie und da ein schlechtes Gewissen haben, weil sie meinen, sie leben noch nicht spirituell genug oder tragen noch nicht genug zur Veränderung bei.

Das globale Erwachen gleicht laut Jasmuheens Bild davon in gewisser Weise dem Aufbau eines neues Realitätsgebäudes. Und wie bei einem ganz normalen Haus kann man nicht das Dach bauen, bevor die Wände stehen. Und jeder Mensch hat seinen ganz individuellen Platz in diesem neuen Realitätsgebäude. Wenn du ein Dachziegelmensch bist, ist es völlig unsinnig, wenn du beim Ausheben der Grube für das Fundament allen zwischen den Füßen herumspringst und nur störst. Genieße dein Leben und spiele herum womit immer du magst. Warte ab, bis die Wände der neuen Welt stehen, und wenn das Dach soweit ist, nimm deinen Platz ein. Es gibt nicht viel zu tun - auch das ist ein Irrtum. Jeder tut sein kleines Bisschen an der richtigen Stelle, und alles zusammen ergibt die große Veränderung für alle.

Göttliches Timing ist, zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle zu sein. Du tust dir nichts Gutes, wenn du ein Wandziegel oder ein Fenster bist und dich mit Fundamentmenschen vergleichst und betrübt bist, weil die schon an ihrem Platz sind (so wie vielleicht Jasmuheen) und du noch nicht. Wie sollst du auch? Ohne Wand keine Fenster. Take it easy und vertraue auf die richtigen Hinweise von innen, wann du dran bist, deinen Platz einzunehmen. Ärgere dich nicht, wenn du ein Fundamentmensch bist und dein Freund ist ein Dachziegel. Weder bist du besser als er, noch ist er besser als du - er hat halt einen anderen Platz im Gesamtgefüge. Die Dachziegel können ja ruhig noch eine Weile schlummern - sie werden ja noch nicht gebraucht.



Lucifer leitet die Party des Freien Willens


Jasmuheen erzählte eine bildhafte Geschichte: Es gab einmal unendliche viele Realitätsebenen und unendliche viele Lebensformen. Aber alle hatten eines gemeinsam: Sie erinnerten sich an ihre göttliche Herkunft, und es war ihnen nicht möglich, gegen den göttlichen Willen zu verstoßen oder Probleme zu erleben. Denn beides ist im vollkommenen Gottesbewusstsein unmöglich.

Gott ist sich ausdehnendes und sich selbst erfahrendes Bewusstsein. Eines Tages saß er im Himmel und dachte über neue Erfahrungsmöglichkeiten seines Selbst nach, als zufällig Lucifer, einer seiner Engel, hereinschneite. Mensch, Gott, ich habe da eine tolle Idee - lass uns doch die Illusion von Chaos anstelle von Ordnung erschaffen! schlug er vor. Wie soll das gehen?, wollte Gott wissen. Wirkliches Chaos ist unmöglich. Alles ist in göttlicher Ordnung.

Das ist ganz einfach, meinte Lucifer. Bisher fühlt sich alles Bewusstsein vollkommen eins mit dir. Du musst die Illusion der Trennung von dir erschaffen. Die Illusion der Trennung schafft gleichzeitig die Illusion von Chaos. Gott war an diesem Tag etwas langsam von Begriff und konnte sich immer noch nicht vorstellen, wie das je gehen sollte. Da holte Lucifer seinen letzten Trumpf aus dem Ärmel: Lasse sie vergessen, wer sie sind, und gib ihnen einen freien Willen!

Wow, das ist es! Gott war begeistert. Ein Experiment von unvorstellbarer Genialität und Größe! Er bot Lucifer sofort an, die Leitung des Experimentes zu übernehmen, und dieser willigte gerne ein.

Und so sind wir hier gelandet! Und jetzt die Zeit, sich wieder zu erinnern! Auch das war so abgemacht. Wir erwachen wieder und feiern alle gemeinsam das gelungene Experiment.

Implantate von negativen Außerirdischen?


Auf einem Planeten des Freien Willens kann jeder kreieren, was er will. Du darfst jedes beliebige Spiel hier spielen. Wenn du dich für die Erfahrung des Implantat-Spiels entscheidest, ist das so gut wie jedes andere. Aber du solltest dir laut Jasmuheen bewusst sein, dass es ein Spiel ist, das Trennung kreiert und Anti-Schöpfungskraft. Wenn du das Einheits-Spiel spielen möchtest, solltest du die wahre schöpferische Kraft anerkennen, die jeder hat.

Sie habe sich entschieden, dass negative Außerirdische und Implantate in ihrer Realität nicht vorkämen, und darum tun sie es auch nicht.

Für Jasmuheen ist eine metaphysische Attacke nichts anderes als die Interpretation einer fremden Frequenz, die nicht Teil ihrer Realität ist.

(Anm. d. Red.: Das kann man wissen und für richtig halten, und trotzdem kann man manchmal nicht wissen, wie man es umsetzt. Wer sich gerade in genau dieser Illusion befindet, einer solchen Realität ausgeliefert zu sein, kann vielleicht sein Höheres Selbst um den besten und schnellsten Weg hinaus aus dieser Wirklichkeit bitten. Denn jeder hat auch dabei seinen eigenen Weg zu seiner Schöpferkraft, und nur die eigenen höheren Aspekte können jedem den besten Weg zeigen. Eine mögliche Anlaufstelle kann Maria aus Rosenheim sein. Ihre Telefonnummer ist 08031-45717.)

Wie kann es sein, dass zwei Medien, die dieselbe Energie channeln, vollkommen unterschiedliche Ergebnisse liefern?


Jasmuheen channelt auch und bisweilen meldet sich eine Energie, die sich als Sananda vorstellt. Bei einer Kollegin von ihr erscheint ebenfalls Sananda. Diese Kollegin channelt jedoch voll-kommen andere Inhalte. Während es bei Jasmuheen immer um Einheit geht, channelt die Kollegin ein duales Bewusstsein von gut und böse. Jasmuheen wunderte sich und fragte ihre innere Führung, wie das sein könne.

(Anmerkung von Martin Kiechle: Dieses unten beschriebene Bild / Gleichnis ist meiner Meinung nach ein wunderbarer und wichtiger Schlüssel um trotz Krieg, Folter, Hungersnöten, Umweltzerstörung, Tierversuchen, ... usw., POSITIV bleiben zu können und sich NICHT in Hass zu verhärten, und dies gerade auch dann, wenn man selbst aktiv in diesen Bereichen helfend tätig ist,!!)

Sie bekam daraufhin ein sehr schönes erklärendes Bild. Sie sah ein Football-Spiel (das ist das amerikanische Spiel, bei dem die Spieler ein bisschen aussehen wie Gladiatoren). Auf dem Spielfeld kämpften Schwarz und Weiß gegeneinander. Das Spiel war auf dem totalen Höhepunkt. Die Zuschauer schrieen und tobten und es herrschte ein Riesen-tumult. Mitten in diesem Bild entdeckte sie ihre channelnde Kollegin. Sie lief durch die Reihen und informierte alle über den aktuellen Spielstand. Das waren genau die Informationen, die sie zu channeln pflegte: Der aktuelle Spielstand zwischen schwarzer und weißer Bruderschaft.

Jasmuheen selbst stand hinter der letzten Zuschauertribüne ganz oben. Sie drehte dem Spiel den Rücken zu, denn sie war von dem Naturspektakel eines wunderschönen, gigantischen Sonnenuntergangs weit mehr fasziniert als von dem Spiel dort unten.

Nach einer Weile fingen die Menschen neben ihr an, sich ebenfalls umzudrehen, weil sie neugierig waren, was es denn dort hinten so Spannendes geben könnte. Der Sonnenuntergang übte in seiner harmonischen Schönheit und Größe eine immer stärkere Faszination aus, und immer mehr Zuschauer drehten sich um, weil sie neugierig waren, was denn da die anderen alle ablenkte. Schließlich waren es fast alle Zuschauer. Die Spieler auf dem Spielfeld merkten, dass sie nicht mehr die Aufmerksamkeit der Zuschauer hatten und wollten ebenfalls wissen, was denn da los sei. Nach und nach hörten sie auf zu spielen und kamen ebenfalls den Sonnenuntergang betrachten.

Das sind die Informationen, die Jasmuheen zu channeln pflegt: Es geht nicht darum, ob Schwarz oder Weiß gewinnt, sondern darum, dass sie sich gemeinsam wieder der Einheit zuwenden. Bisher dauern die Spiele und Kämpfe an, weil wir sie mit unserer Aufmerksamkeit nähren. Wenn wir dem Kampf zwischen Schwarz und Weiß keine Beachtung mehr schenken, weil wir Wichtigeres und Schöneres zu tun haben, dann hört er von alleine auf. Das Böse zu bekämpfen, bedeutet, den Kampf am Leben zu erhalten. Du hast die Wahl. Wir alle haben die Wahl.

Es gibt nichts zu lernen und alles zu erinnern


Die Erleuchtung erreicht uns nicht erst, wenn wir gut genug geworden sind. Ein Teil von uns ist immer erleuchtet. Es geht darum, zu erlauben, zuzulassen und wieder zu erinnern. Höre auf zu versuchen, etwas zu werden. Wisse, dass du bereits alles bist, und erkenne, dass das worauf du deinen Focus richtest, Realität wird.

Wenn deine Gedanken und dein Energiefeld ein chaotisches Durcheinander sind, dann bricht das Leben täglich über dich herein, ohne dass du weißt, was kommen wird. Wenn du dich innerlich ordnest und spezifische Gedanken aussendest, wirst du spezifische Realitäten kreieren.

Es nutzt nicht viel, wenn du denkst Ich bin dankbar für die Fülle, die jetzt in mein Leben tritt, wenn zur gleichen Zeit deine Körperenergie im Chaos ist und jede Zelle gleich einer Minidatenbank das Gegenteil sendet: Armut, Begrenzung, Mühsal.

Ein möglicher Trick von vielen, die Körperenergie zu ordnen ist, die Sexualenergie zu nutzen. Setze dich 5 Minuten täglich hin und stelle dir vor, wie du deine Sexualkraft die Wirbelsäule entlang nach oben schickst. Du kannst das physisch unterstützen, indem du beim Einatmen die Muskeln zwischen Anus und Genitalien anspannst und dabei die Energie die Wirbelsäule entlang nach oben schickst. Beim Ausatmen schickst du sie die Vorderseite entlang wieder nach unten. Die Zunge sollte dabei immer am Gaumen sein.

Du kannst dir dabei im Geist als Leitstationen immer im Kreis Sex, Geist, Herz, Balance denken. Diese Übung ist sehr schlicht, aber ordnet die Körperenergie.

Als nächstes öffne dein Herz und stelle dir eine kosmische Dauertelefonleitung zu deinen anderen 'Selbsten' vor.

Lade diese ein, in dieser Realität mitzuspielen.

Laut Jasmuheen gibt es auch Engel, die dir helfen können. Aber die Energien, die wir als Engel bezeichnen, haben keinen freien Willen. Sie müssen dir dienen, wenn du von deinem Gott-Selbst aus sprichst und sie dürfen dir nicht dienen, wenn du von deinem niederen Ego aus kommandieren willst.

Zur Klarstellung: Das niedere Ego wäre beispielsweise das, das etwas haben möchte, um wichtiger als andere zu erscheinen, um andere zu unterdrücken, um Minderwertigkeitskomplexe zu befriedigen oder um Macht auszuüben etc. pp. Dieser Teil deines Egos handelt und sucht nach diesen Dingen letztlich aus Angst und Selbstzweifel. Engel dürfen der Angst nicht dienen. Sie dienen der Liebe. Das heißt, alles was du aus Liebe zum Leben und aus kindlicher Freude wünschst und anforderst, ist dein.

Ein konkretes Beispiel: Du bestellt dir eine größere Wohnung, weil dein Bruder auch eine größere Wohnung hat, und du möchtest ihm demonstrieren, dass du das, was er kann, schon lange kannst. Letztlich hast du diesen Wunsch aus der Angst heraus, sonst nicht anerkannt zu werden. Das ist OK, aber du wirst die Wohnung alleine suchen müssen.

Fall 2: Du bestellst dir eine größere Wohnung, aus Freude an Raum und Platz. Weil du Spaß daran hast, dich auszudehnen. Weil du Besuch und Freunde empfangen möchtest und mit ihnen deinen Spaß am Leben teilen möchtest. In dem Fall müssen die Engelsenergien dir helfen, denn du wünschst etwas aus Liebe und nicht aus Angst heraus. Am besten machst du dir in diesem Fall eine Liste, was du in deiner Wohnung gerne alles haben möchtest, und beauftragst die Engel dir alles das, was du aufgeschrieben hast oder etwas Besseres zu besorgen.

Wenn du innerlich ausgerichtet bist, wird es kommen müssen. Und wenn es nicht kommt, suche den Grund in deinem Inneren. Der Autor Chopra beispielsweise schätzt, dass wir pro Tag zirka 50.000 verschiedene Gedanken denken. Bist du dir bewusst darüber, was deine 50.000 Gedanken sind? Sind die wirklich auf das ausgerichtet, was du möchtest? Achte auf deine Gedanken, sie könnten dein Schicksal werden!

Lade dein Gottselbst ein, in deinem Zellgedächtnis aufzuräumen. Lasse es alle deine Inkarnationen seit 30.000 Jahren in Ordnung bringen. Lasse den physischen, emotionalen, mentalen und geistigen Körper in perfekte Übereinstimmung bringen. Entspanne dich, lasse den Himmel für dich arbeiten.

Gott möchte, dass du ein perfektes Beispiel für göttliche Fülle bist. Um das zu sein, musst du deine Gedanken und deine Energiekörper aufräumen. Wenn du dich bei nicht nützlichen Gedanken ertappst, denke Ja, ich weiß, ich habe bisher oft so gedacht, aber jetzt denke ich anders... Meisterschaft über den Geist zu erlangen, bedeutet Meisterschaft über die physische Realität zu erlangen.

Walzer auf dem Rumba-Boden tanzen


Viele spirituell erwachende Menschen haben das Gefühl, die Welt so, wie sie im Moment ist, nicht mehr aushalten zu können. Sie ziehen sich in Einsamkeit oder spirituelle Lebensgemeinschaften zurück und wollen von der restlichen Welt lange nichts mehr hören. Jasmuheen erging es lange ähnlich. Sie fühlte sich, als tanze sie in den spirituellen Lebensgemeinschaften den Walzer des Lebens, und die normale Welt lebe auf einem weit gröberen Tanzboden, der deren Welt ausmache, und als würde dort nur Rumba getanzt.

Doch schließlich kam sie an einen Punkt in ihrem Leben, an dem der Tanzboden nicht mehr wichtig war. Sie lebt nun mit Leichtigkeit ihre Lebensinhalte, egal wo. Und so kehrte sie zurück auf den Rumba-Tanzboden, um dort ihren Walzer weiterzutanzen. Sie nennt es eine sweet revolution, durch positives Beispiel und Vortanzen des Walzers, wenn alle anderen Rumba tanzen, Veränderung durch Vorleben zu bewirken.

Zusammengefasst meinte Jasmuheen, alles, was wir tun müssten, sei, unseren Focus auf göttliche Perfektion zu legen und jede Sekunde verbunden zu sein. Das sei die einzige Botschaft, die sie letztlich habe. Das ganze Wochenende sei mit Energieübungen und Geschichten gefüllt, um diese schlichte Wahrheit fühlbar und verständlich zu machen. Wir sind alle Energiesysteme und könnten alle sofort von Prana leben, wenn wir die volle Wahrheit dessen erfassen würden. Auch alle anstrengenden Übungen sollten wir am besten vergessen und uns lieber unserer inneren Führung hingeben und nur Übungen machen, wenn sie uns Spaß machen. Es ist eine Einladung, mit Walzer zu tanzen, auch wenn der größere Teil des Restes etwas anderes tanzt! (red)

(Jasmuheen hat mehrere Bücher geschrieben. Das bekannteste heißt Lichtnahrung, erschienen im Koha-Verlag, sie gibt auch einen Newsletter mit aktuellen Infos heraus, erhältlich auch im Brennpunkt neue Erde)

1. Lichtnahrung

2. Pranaernährung

3. Wer ist Jasmuheen?



Homepage                                                                                      

Gästebuch

erstellt von Martin Kiechle
auf Basis eines Templates von